Neue Führungszeiten 2015

Liebe Gäste der UNESCO Welterbestätte Grube Messel,

das Besucherzentrum "Zeit und Messel Welten" ist täglich geöffnet von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr (letzter Einlass: 16:00 Uhr)

Entdecken Sie dort die spannenden Themen der Grube Messel auf eigene Faust oder begeben Sie sich in die Hände eines Naturwissenschaftlers, der Ihnen die Themenräume fachkundig erläutert.      

Termine Führung Besucherzentrum:     

Mo - Fr  vormittags:

Mo - Do nachmittags:

Fr          nachmittags:

10:30 Uhr

15:30 Uhr

13:30 Uhr

                                  

 

 

 

Möchten Sie das Welterbe auch hautnah erleben? Dann nehmen Sie doch an einer geführten Tour in die Grube Messel teil (Dauer: 1 Stunde).

Bitte beachten Sie, dass bei Schnee und/oder Eisglätte sowie Sturm die Führungen in die Grube nicht stattfinden können! Dann müssen die Touren, evtl. auch kurzfristig, abgesagt werden.

Termine Führung Grube:     
Mo - Fr 12:00 Uhr
(1Stunde) Sa, So 12:00, 14:00 Uhr

 

 

Unser Bistro-Team verwöhnt Sie gerne während einer kleinen Pause mit diversen Kaffeespezialitäten und Kuchen, herzhaften Snacks und vielem mehr.

Öffnungszeiten Bistro:                             
Mo - Fr      11:00 - 14:30 Uhr
Sa, So 11:00 - 15:30 Uhr

Grubenführungen entfallen bei Eis und Schnee sowie Sturm

Auf Grund der Witterungsverhältnisse (Eis und Schnee oder Sturm) können unsere Grubenspaziergänwinterge zu Ihrer eigenen Sicherheit entfallen. Wir bitten daher unsere Gäste um Verständnis. Alternativ finden einstündige Führungen  durch die Ausstellung des Besucherzentrums statt. Dort werden ausführliche Erläuterungen zur Geschichte und zur Entstehung der Grube Messel und den dazugehörigen wissenschaftlichen Untersuchungsmethoden gegeben.

Anmeldungen und Information zu den Führungen und ob Ihre Führung durchgeführt werden kann, erhalten Sie unter Telefon: 06159 - 71 75 90 von 9:00 - 17:00 Uhr.

Girls' Day 2015 am Donnerstag, 23. April 2015

girlsday 2014Die Welterbe GrubeMessel gGmbH (WGM) möchte den Girls' Day nutzen, um jungen Damen einen Einblick in die vielseitigen Tätigkeiten eines Naturwissenschaftlers an der UNESCO Weltnaturerbestätte Grube Messel zu geben. Nach einer kurzen Einführung werden die Mädchen selber aktiv und schlüpfen in die Rolle eines Wissenschaftlers.

In diesem Jahr geht es um das Thema Fossilien und die Frage, wie Wissenschaftler anhand von Überresten eine längst vergangene Zeit wieder zum Leben erwecken können. Dafür beschreiben und bestimmen wir Fossilien, analysieren Funde und werten sie aus. Die Ergebnisse werden schließlich in Form von Steckbriefen dargestellt, welche in kleinen Gruppen erarbeitet werden.

       Wir bitten alle interessierten jungen Damen ab der 7. Klasse uns bis zum 15.02.2015 eine schriftliche Bewerbung mit folgendem Inhalt zu schicken:
-   dein Name
-   d
ein Alter
-   d
en Namen deiner Schule und deine Klassenstufe
-   d
en Grund, warum du zur WGM möchtest
-   d
eine Interessen/Hobbys

Datum: Donnerstag, 23.04.2015

Anzahl Teilnehmer: max. 6

Dauer: 9:30 – 16:30 Uhr inkl. Pausen

„Riesen-Eichhörnchen“ – Sonderexponat im Besucherzentrum

ailuravus klein2013 entdeckte das Grabungsteam des Senckenberg Forschungsinstituts im Ölschiefer einen neuen Großfund: Ailuravus macrurus, einer der größten Nager aus der Grube Messel. Nach der Präparation des Fundes, die teilweise live im Besucherzentrum der Grube Messel miterlebt werden konnte, erfolgte eine Detailuntersuchung. Diese wurde durchgeführt von Herrn Dr. Thomas Lehmann (Senckenberg Forschungsinstitut, Abt. Paläoanthropologie und Messelforschung, Sektion Paläomammalogie). Seine ersten Forschungsergebnisse präsentierte der Experte für fossile Säugetiere im Rahmen des Vortrags Ailuravus und andere Messel Waldbewohner mit Biss“ im Besucherzentrum.

Seit dem 18.10.2014 ist das Originalfundstück im Besucherzentrum während der Öffnungszeiten (10.00-17:00 Uhr, 16.00 Uhr letzter Einlass) als Sonderexponat ausgestellt.

Weitere Informationen, auch zu Führungen in die Grube Messel, erhalten Sie gerne telefonisch unter 06159-717590.

 

Sicherheitshinweise

Wichtige Hinweise zu einem Besuch der Grube Messel

Ihre Sicherheit steht bei uns an erster Stelle!

Die Grube Messel unterliegt als ehemaliger Tagebaubetrieb und aktivem Forschungsbergbau dem Bergrecht und birgt für Besucher eine Vielzahl von Gefahren. Die Grube ist befriedet und der Zugang ist für Privatpersonen nicht gestattet.

Das Grubengelände können Sie nur über geführte Touren besuchen! 

Grube Messel gemeinsam entdecken

Familienerlebnis während der hessischen Ferien

Kinder entdecken gemeinsam mit ihren Eltern oder Großeltern die Grube Messel. Sie erfahren, wie die im Ölschiefer enthaltenen Fossilien entstanden sind und wie die Region um Messel vor 48 Millionen Jahren aussah. Sie werden gemeinsam aktiv und erhalten die Möglichkeit, in Ölschieferstücken aus der Halde einer Grabungsstelle selber nach kleineren Fossilien zu suchen.

Alter: 6-10 Jahre plus Eltern oder Großeltern
Dauer: 2 Stunden
Termine: in den hessischen Ferien: Mo-Fr sowie So:  jeweils10:30 Uhr
Preis: 6€ pro Person (max. 2 Erwachsene pro Kind); Kinder unter 6 Jahren frei


Eine Anmeldung unter 06159-71759-0 wird empfohlen.