Neue Sonderausstellung

gebiss kleinzum Messeler Urpferd Fund

Seit 16.08.2016 bietet sich unseren Gästen die einzigartige Möglichkeit, sich mit der Pferdeevolution auf Basis der weltweit anerkannten Urpferdfundstelle Grube Messel auseinanderzusetzen. Gemeinsam mit der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung stellen wir ein 2013 entdecktes Urpferd-Skelett der Art Eurohippus messelensis in der Sonderausstellung zum Messeler Urpferd vor. Vor dem Einbetten des Fundes in Kunstharz (Transfermethode) konnte die linke Seite des Schädels isoliert und für sich präpariert werden. Auf diese Weise bleibt das Gebiss frei zugänlich. Dadurch können nicht nur die Besucher einen besseren Blick darauf werfen, auch die Wissenschaftler haben mehr Möglichkeiten zur Erforschung, etwa via Computertomografie.

Die Ausstellung ist täglich von 10:00 bis 17:00 Uhr geöffnet.

 

Grube Messel gemeinsam entdecken

Kinder entdecken gemeinsam mit ihren Eltern oder Großeltern die Grube Messel.

Sie erfahren, wie die im Ölschiefer enthaltenen Fossilien entstanden sind und wie die Region um Messel vor 48 Millionen Jahren aussah. Sie werden gemeinsam aktiv und erhalten die Möglichkeit, in Ölschieferstücken aus der Halde einer Grabungsstelle selber nach kleineren Fossilien zu suchen.

Alter: 6-10 Jahre plus Eltern oder Großeltern
Dauer: 2 Stunden
Termine: Sonntag, 10:30 Uhr
zusätzlich in den hessischen Ferien: Mo-Fr:  jeweils10:30 Uhr

Preis: 7 € pro Person (max. 2 Erwachsene pro Kind); Kinder unter 6 Jahren frei

Ältere Kinder und Erwachsene haben die Möglichkeit während einer 2-stündigen Grubenwanderung die Grube Messel zu erkunden.

Dauer: 2 Stunden
Termine: Freitag, Samstag und Sonntag: jeweils 15:00 Uhr
zusätzlich in den hessischen Ferien: Di - Do:  jeweils 13:30 Uhr
Preis: 9 € pro Person; Kinder unter 7 Jahren frei

Eine Anmeldung unter 06159-71759-0 wird empfohlen.

Geologische Exkursion - jeden ersten Samstag im Monat

Erlebniswanderung mit Geowissenschaftlern durch die Landschaft und Erdgeschichte der Grube Messel
- nächste und letzte Gelegenheit in diesem Jahr am 01. Oktober 2016 -

Erleben Sie vom Startpunkt, der Welterbe Grube Messel, Roßdörferstr. 108, 64409 Messel aus, wie Geowissenschaftler die Vergangenheit lebendig lassen werden können. Begeben Sie sich mit uns auf die Suche nach Hinweisen einer längst vergangenen Zeit. Sie entdecken selbst, und achten auf das, was unter Ihren Füßen ist – die Gesteine der Odenwald Landschaft und der Grube Messel. Sie sind heute der Geowissenschaftler und schlüpfen in die Rolle eines Entdeckers, werden selber aktiv und lernen zu lesen in den Steinen wie in einem Buch.

 

Geowerkstatt für kleine und große Entdecker

geowerkstatt 14.07.13Geowerkstatt-Aktivitäten an der Grube Messel mit dem Partner Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald

Die Geowerkstatt an der Grube Messel in Kooperation mit dem Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald bietet jungen Erdzeitalter-Interessierten die Möglichkeit, Wissen mit Spaß zu verbinden. Gemeinsam mit den Geopark-Rangern begeben sich die Besucher auf spannende Reisen.

Während derzweieinhalbstündigen Veranstaltung haben kleine und große Entdecker nicht nur viel Spaß, indem sie ihre kreative Ader unter Beweis stellen, sondern erfahren darüber hinaus Wissenswertes über die Grube Messel und ihre Millionen Jahre alte Geschichte. 

Zielgruppe der Veranstaltungsreihe sind Kinder zwischen sieben und zwölf Jahren. Treffpunkt ist jeweils das Besucherzentrum der Grube Messel.

Die Geowerkstatt ist eine Kooperationsveranstaltung der Welterbe Grube Messel gGmbH und des Geo-Naturparks Bergstraße-Odenwald. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, ist eine Anmeldungen sowie Vorkasse erforderlich.

Anmeldungen werden telefonisch unter 06159 / 717590 entgegengenommen.

Zielgruppe: Kinder zwischen 7 und 12 Jahren
Kosten: 8,00 € pro Teilnehmer
Start: jeweils 14:00 Uhr
Dauer: 2,5 Stunden

Termine und kurze Beschreibung:

 

Das Ferienprogramm geht weiter

„Grube Messel Junior Lotse“ werden  klima

Nächste Gelegenheit in den hessischen Herbstferien

Wer wissbegierig und zwischen 8 bis 12 Jahre alt ist und Lust hat unsere Erde, die Natur der Grube Messel und die heutige und damalige Umwelt zu entdecken und zu erforschen ist dabei genau richtig!

Jeder Teilnehmer erhält einen Teilnehmerpass, der bei erfolgreicher Teilnahme mit einem Bild eines Mitglieds der Zeitreisencrew abgestempelt wird. Wer an drei Programmen ähnlicher Art an der Grube Messel innerhalb eines Jahres teilnimmt, wird zum „Grube Messel Junior Lotse“ ernannt. Der Einstieg ist jederzeit möglich.

Zahlreiche Kinder nutzten schon in den Sommertferien die Gelegenheit, sich mit dem Thema Fossilien zu beschäftigen.

In den Herbstferien geht es jetzt weiter mit dem Thema "Klima". Was ist Klima überhaupt? Durch Experimente finden wir heraus, welche Faktoren unser Klima bestimmen. Spielerisch lernen wir die verschieden Klimazonen kennen und besprechen, woher die Klimapaläontologen eigentlich wissen, wie das Klima z.B. vor 48 Millionen Jahren in der Grube Messel war. Zum Abschluss basteln wir uns unsere eigene Wetterstation und stellen in einem interaktive Quizspiel unser neu erwobenes Wissen auf die Probe.

 

Termine: 19.10./20.10./26.10. und 27.10.2016
Dauer:    
2,5 Stunden
Uhrzeit:    
14:00 – 16:30 Uhr
Teilnehmer:      
mind. 4 Kinder im Alter von 8-12 Jahren
max. 16 Kinder (und insgesamt maximal 4 Erwachsene)
Leistungen:   

Programmanleitung und Durchführung durch eine akademisch ausgebildete und pädagogisch erfahrene Tourenbegleiterin;
Material für die Anfertigung der eigenen Wetterstation

Preis:     
9 € pro Person

Eine Anmeldung unter 06159-717590 ist erforderlich!

Wir freuen uns auf EUCH!

Schaupräparationen im Besucherzentrum Grube Messel

praeparationackermannSchaupräparation von Originalfunden

An ausgewählten Terminen können Besucher hautnah dabei sein, wenn Mitarbeiter der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung ein Fossil aus der Grube Messel präparieren. Das Fossil wurde während der letztjährigen Grabungssaison gefunden. Von 11:00 bis 16:00 Uhr können Sie den Präparatoren im Besucherzentrum „Zeit und Messel Welten“ über die Schulter schauen und Fragen stellen. 

Termine für 2016: 31. Juli, 21. August, 18. September und 16. Oktober.