Auf Initiative der Deutschen UNESCO-Kommission und des UNESCO-Welterbestätten Deutschland e.V. wurde am 5. Juni 2005 zum ersten Mal in Deutschland ein UNESCO-Welterbetag ausgerufen. Der Welterbetag findet seitdem jedes Jahr am ersten Sonntag im Juni statt. Ziel des UNESCO-Welterbetages ist es, die deutschen Welterbestätten nicht nur als Orte besonders sorgfältiger Denkmalpflege ins Bewusstsein der Öffentlichkeit zu rücken, sondern auch ihre Rolle als Vermittler der UNESCO-Idee zu stärken.

Grundschüler entdecken das Besucherzentrum

Im November 2016 hatten wir die Klasse 4b der Ludwig-Glock-Schule aus Messel zu Gast. Da die meisten Kinder schon einmal in der Grube Messel waren, stand jetzt das Besucherzentrum auf dem Programm.

Besuch des Geoparks Naturtejo aus Protugal

Am Pfingstmontag bietet die Grube Messel ab 11:00 Uhr in Zusammenarbeit mit dem UNESCO Globalen Geopark Naturtejo einen Workshop zum Fossilienbacken an. Groß und Klein können „Geo-Diversität“ in Form von Plätzchen aus dem UNESCO Global Geopark Naturtejo in Portugal sowie regionale Produkte aus der portugiesischen Region testen. Kuchengestalterin ist Raquel Ramos und Chef-Bäcker ist Mário Ramos, beide führen das Unternehmen „Geocake“. Der Bürgermeister Herr Armindo Jacinto aus Idanha-a-Nova, Portugal,  und der Bürgermeister von Messel, Herr Andreas Larem, eröffnen den Workshop.

Anschließend präsentiert Dr. Carlos Neto de Carvalho  den UNESCO Global Geopark Naturtejo in vier Vorträgen. Die Präsentationen finden in englischer Sprache statt.

11:00 Uhr      Die Welt zur Zeit des Ordoviziums
12:00 Uhr Frühjahrstrilobiten
14:00 Uhr Tänzelnder Daedalus am Strand
15:00 Uhr Es gibt Granitgesteine und (Oliven) Granitgesteine

 

 Als Krönung für das Wochenende geben die Bürgermeister am Pfingstmontag ihre Bewertung „Friedensbotschaften“ ab, die zu Ostern geschrieben und gemalt wurden. Bis Ende November 2017 kann jeder Besucher seine Bewertung abgeben und an der Verlosung teilnehmen. Der Hauptgewinn: Eine Übernachtung im nördlichen Odenwald für zwei Personen im Doppelzimmer mit einer zweistündigen Führung in die Grube Messel sowie einer Führung durch das Besucherzentrum „Zeit und Messel Welten“. Die Gewinner werden in der Weihnachtsferienwoche 2017 bekannt gegeben.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

UNESCO Welterbe Grube Messel - Eine künstlerische Auseinandersetzung zur Faszination, Bedrohung und Rettung der Fossilien
von
Professor Dr. rer. nat. Friedemann Kaiser



Die Schätze des UNESCO Welterbes Grube Messel sind nicht immer so hoch in der gesellschaftlichen Wertschätzung gewesen, wie wir sie heute kennen und vertreten. Es ist daher von besonderem Interesse
die Entwicklung dieses weltweit einzigartigen Ortes aus der Sicht eines Wissenschaftlers, der künstlerisch inspiriert wurde über seine langjährige Tätigkeit bei Grabungen in der Grube Messel und als langjähriges Vorstandsmitglied des Museumsverein Messel e.V. nachzuverfolgen. Wir freuen uns sehr, dass die Inspiration des Künstlers uns neue Facetten zeigt und Einblicke in die Entwicklungsgeschichte der Grube Messel bis heute gibt.

Schätze wie diese sind wichtig, denn sie vermitteln uns Emotionen und die Wertigkeit von Zeitgeschehnissen, die kaum fest zu halten sind, betrachten wir sie aus der Perspektive der Vorgänge an der Oberfläche der Erde. Sie spiegelt
die Philosophie unseres Hauses wieder, für die Präsentation des Welterbes Grube Messel, Wissenschaft und Kunst miteinander als Kommunikationsplattform zu verbinden.

Endlich wieder Frühling – so geht es uns ALLEN, sobald es ringsum zu grünen und blühen beginnt. Die Tage werden wieder länger, die Sonne zeigt sich wieder öfter und die Temperaturen steigen nach einem langen Winter wieder an. Die Natur erwacht zu neuem Leben, und auch wir Menschen fühlen die ersten warmen Sonnenstrahlen, die uns ins Freie locken. Der Frühling ist eine ganz besondere Jahreszeit.

In vielen Kulturen finden schon seit langer Zeit Feste statt, um den Frühling zu begrüßen. Wir, das Team der Welterbe Grube Messel gGmbH, möchten mit Ihnen den Beginn dieser Jahreszeit feiern. Kommen Sie daher im Zeitraum vom 30. März (Karfreitag) bis 02. April (Ostermontag) zu uns in das Besucherzentrum „Zeit und Messel Welten“. Dort wartet auf Groß und Klein eine zum Thema „Frühling“ passende Suchaktion. Bei erfolgreicher Teilnahme halten wir für jeden eine kleine Überraschung bereit – solange der Vorrat reicht.

 

Erfahrene Präparatoren des Forschungsinstituts Senckenberg erläutern unseren Gästen im Besucherzentrum ihre Arbeitsweise, während sie Originalfunde präparieren. Ihre Geduld und Präparationsfertigkeit sind die Grundlage für die wissenschaftliche Bearbeitung in der Folge. Die Präparation ist nach der Bergung und Sicherung der dritte Schritt, um die Funde für die Nachwelt zu erhalten und sie der wissenschaftlichen Bearbeitung zuzuführen.

An folgenden Terminen können Sie 2018 den Präparatoren über die Schulter schauen (bis auf den ersten Termin immer sonntags):

02. April 2018 (Ostermontag)
06. Mai 2018
19. Mai 2018
17. Juni 2018
22. Juli 2018
05. August 2018
26. August 2018
23. September 2018
07. Oktober 2018

DasTeam der Welterbe Grube Messel freut sich auf Ihren Besuch.

Bewegen – Musizieren – Basteln

Wir laden Groß und Klein ein, das Leben von Indianern im Amazonasgebiet kennen zu lernen. Dazu haben wir einen Sonnen-Regenwald-Tanz für euch vorbereitet. Vorher schmücken wir uns genau wie die Indianer mit Perlen und Federn. Mit Musikinstrumenten können wir uns musikalisch in den Regenwald versetzen. Wusstet ihr, dass vor 48 Millionen Jahren, im Eözän, auch Deutschland von einem Regenwald bedeckt war? Im Messeler Ölschiefer finden Wissenschaftler die versteinerten Lebewesen jener Zeit. Mit Salzteig basteln wir diese Tiere nach und können sie als Andenken mit nach Hause nehmen.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Für das Bastelmaterial wird ein Unkostenbeitrag von 2,50€ pro Teilnehmer erhoben.

Passend dazu bietet unser Bistro-Team u.a. den „Cassandra-Dschungelzauber-Trunk" an.

Termine:  Es kann jederzeit in das Programm eingestiegen werden.

17.08.2017    11:00 - 14:00 Uhr    
24.08.2015  13:00 - 16:00 Uhr
31.08.2017  11:00 - 14:00 Uhr
07.09.2017  11:00 - 14:00 Uhr

Es kann jederzeit in das Programm eingestiegen werden.

Am Samstag, 19. Mai 2018, findet an der UNESCO Welterbesätte Grube Messel eine Großveranstaltung statt. Parkplatzsituation

Daher stehen in der Zeit von Donnerstag, 17.05 2018, bis einschließlich Dienstag, 22. Mai 2018, die Parkplätze am
Besucherzentrum nur eingeschränkt zur Verfügung.

Am 19. Mai 2018 selbst können auch die Parkplätze des Da-Di-Werkes genutzt werden.

Weitere Parkplätze stehen am 19. Mai 2018 bei der Firma YONG/Xella zur Verfügung. Von diesem Parkplatz wird
von ca. 12:30 Uhr bis 13:00 Uhr sowie zu Veranstaltungsende (ab ca. 16:30 Uhr) ein Bus-Shuttle zum
Besucherzentrum Grube Messel eingerichtet sein.

 

Wir danken für Ihr Verständnis und freuen uns auf Ihren Besuch.

Ihr Team der WelterbeGrube Messel gGmbH

Live in Hessen: Falter der Region beim Wachstum und Schlüpfen beobachten

Besucher des UNESCO Welterbes Grube Messel haben ab Ende Mai bis Ende des Sommers die einmalige Möglichkeit, einen heimischen Falter aus Hessen live beim Wachstum und Schlüpfen zu beobachten.

Groß und Klein erleben im Evolutionsraum des Besucherzentrums wie die Raupen wachsen, sich verpuppen und in einen Falter verwandeln. Den Anfang machen die ersten frischgeschlüpften Raupen des Distelfalters am 28. Mai 2018.

Nach zirka vier bis sechs Wochen naht der Tag der Freiheit und „Botschafter des Sommers“ werden zur Verstärkung der biologischen Vielfalt in die Freiheit entlassen.

Auch auf unserer Webseite lässt sich die Veränderung der Raupen anhand von Fotos beobachten. Zusätzlich werden wir hier weitere Informationen sowie interessante Fakten zu Schmetterlingen im Allgemeinen einstellen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Die ersten Schmetterlinge werden im Rahmen des Kreiswandertages am 17.06.2018 in die Freiheit entlassen!

17.06.2018 Schmetterlinge werden in die Freiheit entlassen

 

Hier können Sie sich die Fotos und weitere Informationen anschauen:

27.05.2018 Vorbereitung

28.05.2018 Die Raupen sind da!

30.05.2018 Die Raupen werden größer

31.05.2018 Beginn Puppenstadium

01.06.2018 Verpuppung beginnt

02.06.2018 Verpuppung abgeschlossen

03.06.2018 Puppen

05.06.2018 Puppen

06.06.2018 Puppen in Kokonhalter

08.06.2018 Schmetterlinge sind geschlüpft!

10.06.2018 Fütterung der Schmetterlinge

Auf den Spuren des UNESCO Welterbes Grube Messel

Kreiswandertag am 17. Juni mit Landrat Klaus Peter Schellhaas

Darmstadt-Dieburg – Wer das Ausgrabungsgelände des UNESCO-Welterbes Grube Messel schon immer mal komplett durchwandern und dabei die geologischen Besonderheiten bestaunen wollte, sollte beim Kreiswandertag am Sonntag, 17. Juni unbedingt dabei sein. Start und Ziel für die 11,5 Kilometer lange, exklusive Wanderung ist das Besucherzentrum „Zeit und Messel Welten“, wo die Wanderer die Grube ab 9.30 Uhr in Gruppen passieren.

Im Verlauf der weiteren Strecke durch das Messeler Hügelland und bei einer ersten Rast am Heimkehrerplatz informieren HessenForst und die Landschaftspflege des Landkreises Darmstadt-Dieburg über Naturschutzprojekte und über den Artenreichtum vor Ort. Auch für kleine Stärkungen und kalte Getränke wird gesorgt sein. Am Heimat- und Fossilienmuseum in Messel ist ein zweiter Stopp geplant, wo faszinierende Fossilienfunde bestaunt und kleine Erfrischungen für eine Stärkung sorgen. Die Route führt anschließend über den Zeitstrahlweg vom Museum zurück zum Besucherzentrum. Am Wegesrand informieren Stehlen über viereinhalb Milliarden Jahre Erdgeschichte und machen die Dimensionen von Zeit und Evolution erlebbar.

Für Familien und diejenigen, die lieber eine kürzere Strecke gehen, hat der Odenwaldklub eigens eine sieben Kilometer Erkundungstour entwickelt. Start der Familienrunde ist um 10 Uhr, gleich nach der Begrüßung durch Landrat Klaus Peter Schellhaas und Messels Bürgermeister Andreas Larem. Bei dieser Waldrally zur „Moret“ und zum „Jakobsborn“ mit Spiel- und Erlebnisstationen werden nicht nur Kinder ihren Spaß haben.

Zurück am Besucherzentrum können es sich alle Wanderfreunde mit Gegrilltem und Getränken, Kaffee und selbstgebackenem Kuchen richtig gut gehen lassen. Musik, Tanz und Darbietungen von Messeler Vereinen werden für Unterhaltung sorgen, ebenso ein Kinderprogramm der Geopark-Ranger und die Hüpfburg. Informationshungrige kommen an den Ständen des Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald, des Odenwaldklubs, der touristischen Destination Odenwald und beim Standortmarketing Darmstadt-Dieburg auf ihre Kosten. Ein Highlight wird der Stand der Tourismusregion Zwickau sein, an dem deutlich wird, dass das „Zeitsprungland“ als Partnerregion des Landkreises Darmstadt-Dieburg eine Reise wert ist.

Flyer herunterladen

Einleger herunterladen

Plakat herunterladen

ÖPNV-Hinweis

Seit April fährt die Linie F/U direkt und ohne Umstieg das Besucherzentrum „Zeit und Messel Welten“ an. Mehr Informationen unter www.dadina.de.

Seite 1 von 2

  • Telefon:
    0 61 59 - 71 75 9-0

  • Roßdörfer Straße 108
    D-64409 Messel

  • E-mail:
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anschrift

Welterbe Grube Messel gGmbH
Roßdörfer Str. 108
64409 Messel

Anreise

Öffnungszeiten

Montag bis Sonntag von 10.00 bis 17.00 Uhr
Feiertags geöffnet

 

Allgemeine Informationen / Buchungsteam

Tel:   06159-71759 0
Fax:  06159-71759 222

service@welterbe-grube-messel.de

Förderung

 

 

 

 

service auszeichnungtop urlaubsziel auszeichnung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok